Beliebt auf Amazon: Warum wünschen sich so viele dieses Tablet?

Kaan Gürayer 7

Mit dem iPad hat Apple den Tablet-Markt fest in seiner Hand. Da überrascht es umso mehr, dass ein anderer Hersteller die Top-10-Wunschliste auf Amazon anführt. Warum wünschen sich so viele Menschen ausgerechnet dieses Tablet? 

Beliebt auf Amazon: Warum wünschen sich so viele dieses Tablet?

Die Experten sind sich einig: Android-Tablets sind tot! Selbst Google hat der einst so hoffnungsvoll gestarteten Gerätekategorie den Rücken gekehrt und konzentriert sich mittlerweile voll auf Chrome OS. Dass so mancher Abgesang aber etwas verfrüht kommt, beweist die Top-10-Wunschliste auf Amazon. Dort führt nämlich nicht das iPad die Charts an, sondern ein Android-Tablet.

Samsung Galaxy Tab A (T580): Am meisten gewünschtes Tablet auf Amazon

Auf Platz 1 rangiert Galaxy Tab A (T580), das Samsung bereits im Mai 2016 vorgestellt hat. Doch weshalb wünschen sich so viele Amazon-Nutzer dieses Tablet, wenn es fast drei Jahre auf dem Buckel hat? Die Gründe sind bunt gemischt:

  • Attraktiver Preis: bekommen Käufer ein Tablet, das trotz seines Alters im Alltag noch eine gute Figur macht. Neben dem 1,6 GHz starken Acht-Kern-Prozessor trägt dazu vor allem das 10,1 Zoll in der Diagonale messende Display bei, das mit 1.920 x 1.200 Pixeln auflöst. Als Allround-Tablet, das vor allem fürs Surfen und Videos schauen auf Netflix, YouTube und Co. gedacht ist, ist eine Full-HD-Auflösung unerlässlich.
  • Gewohnte Software: Wer ein Samsung-Smartphone verwendet, wird sich auf dem Galaxy Tab A (T580) problemlos zurechtfinden – der Hersteller verwendet auf dem Tablet die gleiche Software wie auf seinen Handys. Ein mühevolles „Einarbeiten“ in die Funktionen des Tablets entfällt somit für Samsung-Nutzer.
  • Geringe Auswahl: Komplett von der Hand zu weisen ist die Behauptung, dass Android-Tablets tot seien, nicht ganz. Nur noch wenige Hersteller bieten Android-Tablets überhaupt an, ganz zu schweigen in der 10-Zoll-Kategorie. Das Galaxy Tab A (T580) profitiert also auch von der geringen Auswahl an 10-Zoll-Android-Tablets am Markt.
  • Widerstandsfähiges Gehäuse: Statt ein kratz- oder bruchanfälliges Gehäuse aus Metall oder Glas zu verwenden, setzt Samsung bei Galaxy Tab A (T580) auf ein Kunststoffgehäuse. Damit wird das Samsung-Tablet vor allem für Kinder interessant, die erfahrungsgemäß nicht gerade zimperlich mit Elektronik umgehen.

Samsung Galaxy Tab A (T580): Das sagen Amazon-Käufer zum Tablet

Neben dem Spitzenplatz bei Amazons Top-10-Tablet-Wunschliste kann das Galaxy Tab A (T580) auch auf gute Kritiken verweisen. Bei bislang 694 Kundenrezensionen erhielt das Samsung-Tablet 4,5 von 5 möglichen Sternen. 76 Prozent der Rezensenten vergaben dabei das Maximum von fünf möglichen Sternen. Fünf Prozent waren mit dem Tablet offenbar gar nicht zufrieden und vergaben nur das Minimum von einem Stern.

Gelobt werden etwa die Bildqualität, die gute Eignung des Galaxy Tab A (T580) als Einsteiger-Tablet sowie die Verarbeitungsqualität und Haltbarkeit des Geräts. Häufig auftretende Fehler oder Kritikpunkte gibt es den Amazon-Rezensionen zufolge nicht. Ein Käufer kritisiert allerdings, dass das Tablet kein HDMI-Ausgang besitzt, während eine andere Käuferin bemängelt, dass nur wenige Android-Apps für Tablets optimiert seien.

Braucht man überhaupt ein Tablet? Die Meinungen der GIGA-Redakteure gehen auseinander: 

Bilderstrecke starten
8 Bilder
Braucht man heutzutage (noch) ein Tablet? So sehen es GIGA-Redakteure.

Lohnt sich das Samsung Galaxy Tab A (T580)?

Wer bei Samsung und unter der 200-Euro-Marke bleiben möchte, kommt am Galaxy Tab A (T580) kaum herum. Für 199 Euro gibt es das etwas besser ausgestattete , allerdings von Huawei und nicht von Samsung. Und wer sich über die Limitierungen von Amazons hauseigenen Fire-Tablets im Klaren ist, der sollte sich für rund 110 Euro das anschauen.

(Hinweis: Die Amazon-Wunschliste ändert sich fortlaufend Der Artikel basiert auf Daten vom 8. Februar 2019) 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA ANDROID

* gesponsorter Link