Nokia 7 Plus im Preisverfall: Lohnt sich dieses Amazon-Angebot?

Stefan Bubeck 7

Eines der besten Android-Smartphones der wiederbelebten Kultmarke Nokia ist sicherlich das Nokia 7 Plus. Wer ein pures Android-One-Betriebssystem und eine solide Verarbeitung möchte, sollte den „Boss der Mittelklasse“ in Betracht ziehen. Bei Amazon für kurze Zeit unschlagbar günstig, man muss aber schnell sein.

Update vom 18.02.2019:

Bei Amazon sind heute , unter anderem auch das beliebte zu haben ist (Verkauf und Versand durch Amazon). Der Preis ist gut (aktueller Bestpreis), reicht aber nicht ganz an die bisherige Bestmarke von 229 Euro heran, die gelegentlich schon erreicht wurde.

Nokia 7 Plus bei Amazon anschauen *

Hinweis: Auch wenn das Nokia 7.1 zuweilen als „Nachfolger“ des Nokia 7 Plus bezeichnet wurde, ist das technisch gesehen nicht richtig. Das Nokia 7.1 sieht komplett anders aus und hat zum Teil sogar schlechtere Werte auf dem Datenblatt vorzuweisen.

Originalartikel

Nokia 7 Plus im Hands-On: Großes Android-Smartphone mit Riesen-Akku.

Nokia 7 Plus: Guter Startpreis und stetige Preissenkungen

Seit April 2018 ist das Nokia 7 Plus in Deutschland erhältlich. Der Preis bei der Markteinführung betrug 399 Euro (UVP) – also gehobene Mittelklasse und in Anbetracht der gebotenen Leistung absolut fair. Bereits in den ersten Wochen lag der Straßenpreis etwas darunter, aktuell ist das Smartphone zu haben. Die nachfolgende zeigt den Preisverlauf bis heute (12.02.2019):

Nokia 7 Plus bei Amazon anschauen *

Nokia 7 Plus: Gute Ausstattung, tolle Verarbeitung

Wer das Nokia 7 Plus zum ersten Mal in die Hände nimmt, könnte überrascht sein: Das solide Metallgehäuse ist außerordentlich gut verarbeitet und lässt das Mittelklasse-Smartphone teurer wirken. Die Display-Diagonale beträgt stattliche 6 Zoll – das könnte zwar einigen Menschen etwas zu große sein, aber trotzdem liegt das Handy noch gut und vor allem sicher in der Hand. „Das Nokia 7 Plus ist das solide Ergebnis, wenn sich ein Hersteller auf das Wesentliche konzentriert, anstatt sich irgendwo auf halbem Weg zu verzetteln,“ so das Fazit unseres Tests.

So schön sieht das Nokia 7 Plus aus:

Bilderstrecke starten
10 Bilder
Nokia 7 Plus in Bildern: Stabiler erster Eindruck.

Die Nachteile des Nokia 7 Plus sind überschaubar: Bei Fotos muss man manchmal ein wenig Glück haben, denn die Kamera ist gelegentlich etwas eigensinnig. Der Mono-Lautsprecher wird dem tollen Display zum genießen von Multimedia-Inhalten nicht ganz gerecht, hier wäre Stereo toll gewesen.

Das Nokia 7 Plus ist Smartphone für Vernünftige – erst recht, wenn man es günstig ergattert

Auch wenn das Nokia 7 Plus kein herausragendes Super-Feature besitzt, so ist es doch eine ganz dicke Empfehlung wert. Es ist einfach ein robuster und unspektakulärer Alltagsbegleiter, auf den man sich verlassen kann. Wir empfanden schon den Startpreis von 399 Euro als fair, das nun erreichte Preisniveau macht das Handy nur noch interessanter. Mit rund 250 Euro ein echtes Schnäppchen mit Android One, bei dem man nichts falsch macht.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA ANDROID

  • So fies macht sich Huawei über das Samsung Galaxy S10 lustig

    So fies macht sich Huawei über das Samsung Galaxy S10 lustig

    Giftpfeile in Richtung Samsung: Kurz nach der Vorstellung des Galaxy S10 zog es Huawei zu Twitter, um sich über das neueste Top-Smartphone der Südkoreaner lustig zu machen. Mit seiner Spott-Attacke bewies das Unternehmen zumindest Kreativität. 
    Kaan Gürayer
  • Samsung Galaxy Watch Active: Preis, Release, technische Daten, Video und Bilder

    Samsung Galaxy Watch Active: Preis, Release, technische Daten, Video und Bilder

    Die Samsung Galaxy Watch Active ist eine schlichte Smartwatch mit besonderen Features für fitness- und gesundheitsbewusste Nutzer. Wie der Name schon vermuten lässt, funktioniert die Uhr besonders gut mit den Galaxy-Smartphones des südkoreanischen Herstellers. Hier bekommt ihr einen Überblick über die Funktionen und alles andere Wissenswerte zur Samsung Galaxy Watch Active.
    Robert Kägler
* gesponsorter Link