„Face ID ist nicht verfügbar“: Was tun, wenn Face ID nicht mehr funktioniert?

Robert Kägler

Wer auf seinem Apple iPhone die neue Entsperrungsmethode „Face ID“ nutzt, kann unter Umständen auf die Nachricht „Face ID ist nicht verfügbar“ stoßen, wenn man das Apple-Smartphone entsperren möchte. Wir erklären, was die Ursache dafür sein kann und wie man das Problem behebt.

In manchen Fällen sehen Besitzer eines iPhone X, XR, XS oder XS Max den Hinweis „Face ID ist nicht verfügbar“. Face ID funktioniert dann nicht mehr. Es gibt aber einige Dinge, die helfen können.

„Face ID ist nicht verfügbar“: Das könnt ihr tun

Bei allgemeinen Problemen mit eurem iPhone:

Ein Traum für viele „iPhone SE“-Fans:

Bilderstrecke starten
8 Bilder
iPhone X Mini: So spannend könnte Apples kleinstes Handy aussehen.

Display- und Kameraschutz für das iPhone X/XS *

Wenn Face ID trotzdem nicht konfigurierbar ist: Kameradefekt als Ursache?

Lässt sich Face ID trotz der oben genannten Tipps nicht einrichten oder nutzen, kann eine defekte Kamera der Grund dafür sein. Das „True Depth“-Kamerasystem ist anfällig für Schäden durch Stürze. Habt ihr euer iPhone in letzter Zeit fallen gelassen, kann das System beschädigt worden sein. Solche Defekte müssen nicht zwingend sofort auftreten.

Es kann aber auch an einer anderen Kamera liegen: Man hat herausgefunden, dass Probleme mit der „Dual-Kamera“ auf der Rückseite des iPhones X ebenfalls für einen Ausfall von Face ID verantwortlich sein können. Wird diese repariert, funktioniert Face ID unter Umständen wieder. In diesem Fall solltet ihr zunächst den Apple-Support kontaktieren und euer Smartphone in einem Apple-Store analysieren lassen. Wir zeigen euch an anderer Stelle, wie ihr einen Termin buchen könnt.

Quiz: Wie gut kennst du dich in der iPhone-Welt aus?

Wie gut kennst du dich in der iPhone-Welt aus? Teste es in diesem Quiz. Manche Fragen sind sehr leicht, manche schwer und manche etwas hinterhältig. Viel Spaß!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* gesponsorter Link